Wussten Sie …

 

… dass aufgrund unterschiedlicher Einflüsse wie z.B. Temperatur oder Lage des Uhrwerks der Gang unterschiedlich ausfallen kann. Die Gangabweichung drückt den Unterschied zwischen den einzelnen Lagen (Positionen) der Uhr aus.

… dass im Jahr 1656 der niederländische Astronom Christian Huygens das Uhren-Pendel in seiner heutigen Form erfand, und sich damit die Ganggenauigkeit der Räderuhren sprunghaft verbesserte.

… dass das Herz der Uhr, die Unruh, täglich 432 000 Halbschwingungen ausführt?
Die Unruh dreht sich dabei so schnell wie die Räder z.B. eines Autos bei 90 Stundenkilometer.  Dabei wird diese Bewegung der Unruh in jeder Sekunde durch die haardünne Spiralfeder jeweils fünfmal abgebremst und drehrichtungsändernd wieder angetrieben!

… dass die Uhr eine der kleinsten und leistungsfähigsten Maschinen der Welt ist?
Ein Uhrwerk legt umgerechnet circa 750.000 Kilometer (umgerechnet auf die Betriebsstunden im Vergleich zu einem Auto) im Jahr zurück. Dabei ist es unterschiedlichen Temperaturen, Lagen uns Stößen ausgesetzt.

Ich empfehle nach 5 Jahren – das sind 3,75 Millionen Kilometer – eine Wartung für die mechanische Armbanduhr durchzuführen, um die einwandfreie Funktion des kostbaren (Kunst-)Uhrwerks zu bewahren.

Diese Rubrik wird laufend um spannende Themen rund um die Uhr ergänzt…..